Aktuelle Nachrichten

Logo Lobberich.de Veranstaltungen

Hinweis: Berichte können Werbung sein (Logo Lobberich.de mehr).

Logo

Veranstaltungen:

Plakat

Sonntag, 4. Advent
17.00 Uhr, Alte Kirche
Adventslesung

Oratorium

Samstag, 8. Januar,
16.00 Uhr, Alte Kirche
Weihnachtsoratorium


Donnerstag, 2. Dezember


Experte soll Verkehrswege für Sassenfeld untersuchen

Die Verwaltung hatte den Antrag von SPD, Grünen, WiN und FDP, den Weg abzupollern, abgelehnt. Einstimmig verständigte man sich darauf, einen Experten zu beauftragen. Die neue gemeinsame Linie schließt die Untersuchung der Gesamtsituation ein, aber ein Abpollerung an dieser Stelle auch nicht aus.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 1. Dezember


Nachhaltigkeit entdecken – Tipps und Aktionen für Familien

Zusammen mit vier weiteren Einrichtungen für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) möchte der NABU Naturschutzhof Familien dazu anregen, sich mit dem Thema „Nachhaltige Entwicklung“ zu beschäftigen und Menschen dazu befähigen, die lokalen und globalen Auswirkungen des eigenen Handelns zu erkennen, zu bewerten und sich an nötigen Entwicklungs- und Gestaltungsprozessen zu beteiligen.
Dazu wurde ein Aktionsheft mit Entdeckerkarten zu den 17 Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen zusammengestellt. Es werden wissenswerte Informationen gegeben und leicht umsetzbare Aktionsvorschläge gemacht.
Die Entdeckerkarten stehen allen Interessierten kostenlos zum Herunterladen unter https://www.nabu-krefeld-viersen.de/naturschutzhof/kinderseite/forscher-und-entdeckeraktion bereit.
(Quelle: Logo Nabu-Hof Naturschutzhof)


Trauerweide auf der Insel im Ingenhovenweiher wird ersetzt

Durch den Sturm Ende Oktober wurde die Trauerweide auf der Insel im Ingenhovenweiher auseinandergerissen. Der Baum war durch Fäulnis bereits stark vorgeschädigt. In der vergangenen Woche wurde nun das abgebrochene Geäst aus dem Weiher geborgen. Eine Nachpflanzung dieses wichtigen gestalterischen Elementes ist vorgesehen.

Trauerweise
Reste Trauerweide

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


"Vorbereitende Grünarbeiten" (=Baumfällungen) an der Werner-Jaeger-Halle

An der Werner-Jager-Halle werden ab Montag, 6. Dezember 2021, vorbereitende Arbeiten für die anstehende Sanierung durchgeführt. Hierunter fällt der Grünschnitt rund um das Gebäude.

Die Arbeiten beinhalten die Fällung von zwei Bäumen an der Straße „An den Sportplätzen“ sowie die Fällung eines Baumes im Durchgangsbereich zwischen der Mensa des Werner-Jaeger-Gymnasiums und der Werner-Jaeger-Halle.

Weiterhin werden die niedrigen Gehölze wie Büsche, Kletterpflanzen und Bodendecker vollständig entfernt. Aufgrund der Setz- und Brutzeit müssen solche Arbeiten zwischen Oktober und Februar durchgeführt werden.
In diesem Bereich erfolgen im Zuge der Baumaßnahme erhebliche Erdarbeiten für die westliche Gebäudeerweiterung, die nördlich gelegene Modernisierung der Kanalanbindung sowie die großflächige Neugestaltung des Theatervorplatzes. Daher besteht nicht die Möglichkeit, den Grünbestand an der Straßenseite zu erhalten. Als ausgleichende Maßnahmen werden zum Ende des gesamten Bauprojektes Ersatzpflanzungen vorgenommen.

Die Platanen im Schulhof des Werner-Jaeger-Gymnasiums sind von den Fällarbeiten nicht betroffen. Hier ist das Bestreben der Stadt Nettetal, die grünen Zeitzeugen sicher durch die Umbauarbeiten zu führen. Gleichwohl sind zum Schutz der Bäume jedoch umfangreiche Rückschnittarbeiten erforderlich.

Baumfällungen
Muss für umfangreiche Erdarbeiten weichen: Baum "an den Sportplätzen"

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Krankenhauserweiterung: Abriss des Hauses Sassenfelder Straße 8

Die Bauarbeiten ums Krankenhaus gehen weiter:

Zur Erwieterung der Parkmöglichkeiten wurde nun das seit langem nicht mehr privat bewohnte Haus Sassenfelder Straße 8 abgerissen.

Es diente zuletzt als Unterkunft für den Trupp des LVR, der die Grünpflege rund um das Haus leistete.

Abriss2

Abriss Sassenfelderstraße 8

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)


Was der „Lichterglanz“ in Lobberich bietet

Die Händler und Dienstleister hätten kurzfristig eine Alternative gefunden: Unter dem Motto „Lichterglanz“ bieten sie nicht nur am Freitag bis 21 Uhr längere Öffnungszeiten und spezielle Aktionen. Zudem erstrahlt das Lobbericher Zentrum mit der neuen Weihnachtsbeleuchtung so festlich wie nie.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Kontaktnachverfolgung: Bundeswehr hilft wieder im Kreis Viersen

25 Soldaten helfen seit Montag dem Kreis Viersen bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten. Im Kreis Viersen ist die Zahl der Quarantäne-Fälle je Infiziertem seit Wochen außergewöhnlich niedrig: Am Dienstag kamen auf einen Quarantäne-Fall 9,9 Infizierte. In Mönchengladbach waren es 0,9.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 30. November


Impfhotline für Kreis Viersen freigeschaltet

Rufnummer 02162 / 39-2727 von 8-16 Uhr

Der Kreis Viersen hat ab sofort eine Impfhotline geschaltet. Dort werden alle Anfragen rund ums Thema Impfen beantworten, etwa wann und wo Impfaktionen durchgeführt werden. Die Rufnummer: 02162 / 39-2727
Die Hotline ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr erreichbar. An der Impfhotline findet keine medizinische Beratung zum Coronavirus statt. Der Kreis Viersen bittet Interessierte darum, diese Fragen mit der Hausärztin oder dem Hausarzt zu klären.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Regionale Krankenhäuser müssen erhalten bleiben

Bundestagsabgeordneter Martin Plum besuchte das Link Krankenhaus

Man habe in den letzten Jahren nachhaltige Strukturen aufgebaut, konnte Geschäftsführer Jörg Schneider berichten. So sei insbesondere die Neuausrichtung der internistischen und chirurgischen Bereiche schon mit Blick auf die anstehende Krankenhausplanung erfolgt.

Plum bot an, Prozesse zu unterstützen, die im ländlichen Raum verlässlich eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung gewährleisten, sei es jedoch auch wichtig, dass Krankenhäuser auf regionaler Ebene enger zusammenarbeiten. Plum steht dafür gerne als Moderator zur Verfügung. Wie wichtig unsere Krankenhäuser seien, hätten wir in den letzten Wochen und Monaten immer wieder gespürt, so der Politiker. Der Erhalt der Krankenhäuser im Kreis Viersen sei ihm daher ein zentrales Anliegen. Auf Bundesebene wolle er sich für eine gesicherte Finanzierung auch kleinerer Krankenhäuser im ländlichen Raum einsetzen.

Bei einem Rundgang durch das Haus erhielt Plum auch einen Einblick zur aktuellen Situation der Pflege. Obwohl das Nettetaler Krankenhaus in den letzten beiden Jahren sein Pflegeteam um über 20 Vollzeitpflegefachkräfte aufstocken konnte, macht sich auch hier der bundesweit hohe Krankenstand in der Pflege deutlich bemerkbar. Das Pflegepersonal sei derzeit dadurch noch mehr belastet, erfuhr er. „Hier liegt eine bundesweite Schieflage vor, die dringend behoben werden muss“, gab Schneider dem Bundestagsabgeordneten mit auf den Weg.

Martin Plum

MdB Dr. Martin Plum mit Geschäftsführer Jörg Schneider (l.) und Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Boyxen (r.) bei einem Rundgang durch das Nettetaler Krankenhaus.
(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)


Geldstrafe und Fahrverbot für Sprinter-Fahrer

Anfang Mai fiel einer Streifenwagenbesatzung in Lobberich ein Sprinter auf, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. In einer 30-er Zone war der Fahrer mit etwa 90 km/h unterwegs. Zwischen zwei Ortschaften überholte der Fahrer bei erlaubten 70 km/h mit ca. 100 km/h mehrere Autos. In Breyell kam es dann zu einer Gefährdung einer unbeteiligten Autofahrerin. Das Streifenteam stoppte den 38-jährigen Fahrer kurz danach und fertigte eine Strafanzeige wegen des Verdachts des illegalen Rennens gemäß § 315d StGB. Der Fall wurde jüngst vor dem Amtsgericht Nettetal verhandelt. Im Ergebnis verhängte das Gericht ein Fahrverbot von sechs Monaten und eine Geldstrafe von 50 Tagessätzen zu je 20 Euro.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Erneuter Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen

"Im November hat sich der Arbeitsmarkt saisontypisch weiter positiv entwickelt. Die Arbeitslosenzahlen sind sowohl gegenüber dem Vormonat als auch dem Vorjahr erneut gesunken. Auch im Kreis Viersen sind wir in Reichweite der damaligen Zahlen. Abzuwarten bleiben im weiteren Verlauf natürlich mögliche pandemiebedingte Restriktionen, die unmittelbare Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt haben würden“, so Dr. Bettina Rademacher-Bensing, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen, zu den aktuellen Zahlen auf dem Arbeitsmarkt.
Die Arbeitslosenquote in der Geschäftsstelle Nettetal (incl. Brüggen): 5,1 Prozent (Vorjahr: 6,1%)
(Quelle: Arbeitsagentur Agentur für Arbeit, Krefeld)


Mettmann-Sport spielt in eigener Halle schwach

Mettmann-Sport – TV Lobberich 27:31 (16:17). Nach Niederlage gegen den TV Lobberich stehen die Mettmanner nun vor eigenem Publikum weiterhin mit leeren Händen da. Trainer Andre Loschinski fehlten nach der bitteren Niederlage die Worte. „So kann man auch gegen vermeidlich schwächere Gegner nicht gewinnen“, sagte Loschinski ernüchtert.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Montag, 29. November


Ab Morgen 2G+ Regel im Krankenhaus

Patientenvorträge bis auf weiteres abgesagt

Ab dem 30. November gilt im Krankenhaus Nettetal die 2G+ Regelung. So müssen Besucher geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen offiziellen Negativtest vorweisen. Dieser darf als Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, als PCR nicht älter als 48 Stunden sein. Als genesen gilt jemand, der maximal vor sechs Monaten eine Infektion mit dem Covid-19-Virus durchlaufen hat bzw. bei dem der positive PCR Test mindestens 28 Tage alt ist.

Das Infektionsschutzgesetz schreibt vor, dass alle Besucher, auch die Geimpften, nach oben benannten Kriterien getestet sein müssen.
„Wir erweitern die 3G Regelung auf die 2Gs, da die Fallzahlen im Kreis so massiv ansteigen und auch die neue Virusvariante bereits in Deutschland und den Niederlanden angekommen ist“, so Stefan Russmann, leitende Hygienefachkraft des Hauses. Es sei angesichts der explodierenden Inzidenz eine notwendige Vorsichtsmaßnahme, die sowohl Patienten, Mitarbeiter des Hauses wie auch Angehörige gleichermaßen bestmöglich schützen soll. „Natürlich gibt es auch Impfdurchbrüche, jedoch sind die Verläufe in der Summe deutlich milder als bei Ungeimpften, so dass wir diese Gruppe besonders schützen müssen“, sagt Russmann weiter. Zudem sei die Wahrscheinlichkeit einer höheren Viruslast und demnach einer höheren Ansteckungsgefahr, die von nicht Geimpften ausgeht, in der Regel größer.
„Wir sehen uns gerade als Institution des Gesundheitssystems in der Pflicht alle Maßnahmen zum größtmöglichen Schutz für die Bevölkerung der Region zu ergreifen“, ergänzt Norbert Peffer, Betriebsleiter des Hauses abschließend. Mit sofortiger Wirkung setzt das Nettetaler Krankenhaus zudem seine Patientenvortragsreihe aus bis die allgemeine Lage sich wieder entspannt hat.
(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)


Pkw-Brand - Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Am 28.11. gegen 03.50 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Pkw Brand auf der Färberstraße in Lobberich gerufen. Das Feuer wurde schnell gelöscht, der Motorraum brannte nahezu vollständig aus. Wie sich zeigte, hatten Unbekannte den Pkw vorsätzlich in Brand gesteckt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf Tatverdächtige Personen über die Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Nettetal unterstützt Schwalmtal

Stadt fordert Sicherung der Wasserversorgung

Die Wasserversorgung am Niederrhein und der Erhalt der Feuchtgebiete im Naturpark Schwalm-Nette müssen auch bei einem auf das Jahr 2030 vorgezogenen Ausstieg aus der Braunkohleförderung unbedingt gesichert sein. Diese Forderung erhebt die Stadt Nettetal in einer ausführlichen Resolution (...) . Nettetal stellt sich damit an die Seite Schwalmtals.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Verwaltung gegen Antrag der SPD zum mobilen Bürgerbüro

Dass die Verwaltung mit einem Bürgermeister an der Spitze, den die SPD mit aufgestellt hat, einen SPD-Antrag ablehnt, ist bemerkenswert. Im Link April hatte die SPD-Fraktion den Antrag gestellt, die Verwaltung solle prüfen, ob man mobile Büros einführen könne.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Sonntag, 28. November


Wuppertal und Lobberich gehören zu den Gewinnern des Samstags.

Der TV Lobberich glich sein Punktekonto durch den 31:27-Erfolg bei Mettmann-Sport wieder aus (jetzt 7:7) und steht als Sechster voll in den eigenen Erwartungen. Trainer Christopher Liedtke sah eine temporeiche Partie mit eher schwachen Abwehrleistungen.
(Quelle: harzhelden.news Harzhelden)


Freitag, 26. November


Honeymoon für Tom Barcal und Stefanie Black

Sängerin Stefanie Black (22) und Tom Barcal (56) (...) haben am vergangenen Freitag in Lobberich geheiratet. Trauzeuge war sein Sohn Marvin Barcal, bei Steffie waren es die Eltern. Im Link Seerosensaal wurde anschließend bis 4 Uhr morgens gefeiert. Auf der Gästeliste standen viele Prominente von der Bühne und aus dem Fernsehen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Jetzt trifft Mettmann-Sport auf Lobberich

Mit fünf Punkten aus sechs Spielen liegen die Gäste in der Tabelle hinter den Mettmannern und verlieren bei einem Sieg der Hausherren weiteren Boden auf ME-Sport. Nach zwei Heimniederlagen in Folge gegen den TV Geistenbeck sowie der DJK Unitas Haan ist auch die Mannschaft von Trainer Christopher Liedtke, (...) unter Zugzwang.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Donnerstag, 25. November


SPD beantragt Aufstockung der Gleichstellungsbeauftragtenstelle

Die Gleichstellungsbeauftragte soll in Zukunft vollständig (statt bisher halbtags) von allen anderen Aufgaben entlastet werden. Die SPD verweist dabei auf das Anwachsen der Stellenzahl auf über 500. Die vom Landesgleichstellungsgesetz vorgesehene Schwelle sei damit überschritten.
(Quelle: SPD Nettetal SPD-Nettetal.de)


Neues aus der Pfarrgemeinde St. Sebastian

"2G" in der Bücherei

Ab sofort gelten für den Besuch der Bücherei die 2G-Regelungen. Damit dürfen nur noch geimpfte bzw. genesen/geimpfte Personen die Bücherei besuchen. Die Immunisierung wird kontrolliert - ebenso die Identität (Kontrolle eines amtlichen Ausweises). Kinder bis einschließlich 15 Jahren sind von der Immunisierungspflicht ausgenommen.
Für alle Besucher der Bücherei gelten zudem weiterhin Maskenpflicht und die bekannten Hygieneregeln, bei Veranstaltungen kann die Maske am Platz bei ausreichendem Abstand abgenommen werden.
Sollten sie unter diesen Umständen kontaktlos ausleihen wollen, melden Sie sich bitte per Mail an [email protected] oder telefonisch während der Öffnungszeiten unter 02153/914125. Wir finden eine Möglichkeit!

Weihnachtspfarrbrief

Die Boten können den Weihnachtspfarrbrief ab Freitag, den 26. November während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro abholen.
Am 1. Adventssonntag ist ebenfalls Ausgabe nach der Hl. Messe.

Montag, 29. November, 19.30 Uhr und Montag, 13. Dezember, 19.30 Uhr: Adventsimpulse

An zwei Montagabenden im Advent laden wir ein. Der Eintritt ist frei Texte: Lucia Traut und Bastian Rütten; Musik: Bastian Rütten. Zählen wir die Kerzen am Kranz, erzählen vom Geheimnis der Advents-Zahlen und rechnen mit dem Wunderbaren.

Lasset die Kinder zu mir kommen!

Herzlich seid Ihr eingeladen an den Adventssamstagen um 17.00 Uhr in die Pfarrkirche zu kommen.
An der Krippe hören wir Geschichten und Lieder und auch das Beten kommt an die Reihe.

Weihnachten für alle

Die Tafel freut sich auch in diesem Jahr über Weihnachtspakete für unsere bedürftigen Mitbürger.
Das Link Berufskolleg auf der Färberstraße ist am Freitag, dem 10. Dezember ab 15.00 Uhr Sammelstelle für Ihr Paket.

Sonntagscafé in den Doerkesstuben

Am Sonntag, dem 05. Dezember 2021 findet um 14.00 Uhr wieder das Sonntagscafé statt. Bitte vorher unter Tel. 6272 verbindlich anmelden!
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Bebauungsplan Lo-268 „Kempener Straße / Eichenstraße“ liegt aus

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 15. Dezember 2020 die Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-286 „Kempener Straße / Eichenstraße“ beschlossen. Das Plangebiet wird durch die Kempener Straße, die Hagelkreuzstraße, die Eichenstraße und die Florastraße begrenzt.
Das Planungsziel ist die behutsame Nachverdichtung einer bestehenden Geschosswohnungsbau-Siedlung durch zusätzliche, aber kleinere Mehrparteienhäuser.
Der Bebauungsplan Lo-286 „Kempener Straße / Eichenstraße“ wird im beschleunigten Verfahren aufgestellt. Die Öffentlichkeit kann sich während der Dienststunden, und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei der Stadt Nettetal, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11, in den Räumen 307, 308, 321, 322 und 323 über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren wesentlichen Auswirkungen informieren und sich zur Planung äußern.

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Heimschwäche des TV Lobberich:

Zu Hause ist einfach nichts zu holen

Durch die Niederlage am Dienstagabend wartet der TV Lobberich weiterhin auf den ersten Heimsieg und darf langsam auch die unteren Gefilde der Tabelle nicht aus den Augen lassen. Gegen die DJK Unitas Hahn gab es im vierten Heimspiel die vierte Niederlage. In der Tabelle liegt Lobberich nun mit fünf Punkten auf Platz neun.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link TV Lobberich


Johannes Quadflieg gibt Amt des Regionalvikars ab

Pfarrer Jan Nienkerke aus der GdG Dülken folgt Pfarrer Johannes Quadflieg (Grefrath) als Regionalvikar für die Region Kempen-Viersen. Ab dem 1. Januar nimmt er zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben seinen Dienst für die Region auf. Pfarrer Quadflieg, der für eine neue Amtszeit nicht mehr zur Verfügung steht, möchte sich vorrangig anderen Aufgaben widmen, teilte das Bistum Aachen mit.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 24. November


CDU fordert stärkere Kontrollen der "Objekte zur Unterbringung meist zahlreicher, alleinstehender männlicher Arbeitnehmer"

Bereits vor einigen Jahren hat die Stadt Nettetal eine so genannte Task Force gebildet, deren Wesen darin bestand, ämterübergreifend zu prüfen, inwieweit die genannten Formen der Unterbringung rechtswidrig sind und inwieweit ein Einschreiten möglich und geboten ist.

Aus Sicht der CDU-Fraktion ist es erforderlich, dass den Bürgerinnen und Bürgern transparent gemacht wird, dass die Task Force noch existiert und welche Aktivitäten sie entfaltet. Es müsse der Öffentlichkeit erklärt werden, welche Maßnahmen möglich und welche nicht möglich sind. Die CDU Fraktion drängt des Weiteren darauf, dass nicht nur auf etwaige Beschwerden von Nachbarn reagiert wird, sondern proaktiv häufige und dichte Kontrollen organisiert werden.
Es müsse sichergestellt werden, dass die beanstandeten Unterbringungen rechtlich zulässig sind, also insbesondere allen bauordnungsrechtlichen und brandschutzrechtlichen Vorschriften entsprechen. Darüber hinaus müssen zum Schutz der dort wohnenden Arbeitnehmer rechtswidrige Überbelegungen verhindert werden. Verstößen gegen geltendes Recht müsse mit aller Entschiedenheit entgegengetreten werden.
(Quelle: CDU CDU-Nettetal.de)


Krippenweg öffnet die (Kirchen)türen

Die Weihnachtskrippe anschauen, erleben und bestaunen – das ist ein schöner weihnachtlicher Brauch, der in vielen Familien oder Gruppen, zur Weihnachtszeit dazugehört, ganz egal welcher Konfession sie angehören.

Die Öffnungszeiten des Nettetaler Krippenweges für alle beteiligten Kirchen, darunter die Link Pfarrkirche und die Link Alte Kirche

  • Sonntag, 26.12.2021
  • Sonntag, 02.01.2022

jeweils von 14 bis 17 Uhr

Alle Kirchen sind unter Berücksichtigung der üblichen Hygieneregeln geöffnet und frei zugänglich.

(Quelle: Link Nettetaler-Krippenweg)


Mirja Boes im Seerosensaal

Am Samstag, 11. Dezember 2021 kann um 20 Uhr endlich der lang ersehnte Auftritt von Mirja Boes und den Honkey Donkeys in Nettetal nachgeholt werden. Anders als angekündigt wird sie nicht ihre Willkommensabschiedsrevue, sondern ihr ganz aktuelles Programm „Heute Hü und morgen auch“ spielen. Auftrittsort ist das Link Haus Seerose. Die Veranstaltung wird nach den 2-G-Regeln durchgeführt.
Mirja Boes ist wieder da! Wer noch? Zugegeben, die Monate im Home-Office und zahlreiche Auftritte in Autokinos haben sogar bei Frau Boes Spuren hinterlassen! Nein, nein, das charmante Hüftgold besaß sie schon vor Corona. Neu sind: Die Qualle auf der Rübe und die Schnapsflöte im Gesicht! Aber keine Sorge, Mirja ist nicht verrückt geworden. Es ist viel schlimmer! „La Boes“ ist noch verrückter geworden. Und sie hatte sehr viel Zeit für ihr neues Programm. Das erkennt man schon am Titel: „Heute Hü und morgen auch!“. Fachleute sprechen von einem adulten Spätwerk der Meisterin, das eine satirisch-eloquente Gesellschaftsanalyse der globalen... Spaß! Das neue Programm ist einfach saulustig, bis zum Anschlag bekloppt, zum Schreien schön und manchmal auch zum Heulen. Eben voll Möhre Mirja! Außerdem gibt es neue Songs, heiße Rhythmen und knackige Kerle – ach ja, und die Honkey Donkeys sind auch dabei!
Mit einem saftigen „Arschbombe olé!“ stürzt sich der Comedy-Star in die Höhepunkte ihrer schönsten Fremdscham-Momente und kommt zu dem Schluss: „Hey! Warum nicht einfach die Fehler von gestern noch mal machen? Und zwar gleich heute! Allein schon als Test! Woher soll ich denn sonst wissen, ob es wirklich so Banane ist, vor dem Saunabesuch 15 Jägermeister zu trinken?“ Stimmt, denn die Zeiten ändern sich, aber die eigene Doofheit bleibt. Zum Glück! Und die Ehrlichkeit auch: Jawohl, Mirja Boes, weint manchmal bei Frauentausch! Außerdem fragt sie sich, ob ihr ein Bart wachsen kann vom vielen DMAX gucken? Und Spoiler: Bei Musicals singt sie leise laut mit. So, jetzt isses raus! Alles Weitere klären wir vor Ort! Heute schon über morgen lachen. „Heute Hü und morgen auch! - Das Ende von Mirjas großer Abschiedstour!“ Ein Abend für die ganze Familie.

Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 25 Euro zuzüglich Gebühren erhältlich. Es handelt sich um eine Veranstaltung des Kulturbüros Niederrhein. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail [email protected] sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Drei Hotels für Bienen & Co im Zentrum von Lobberich

Am Ende des Vormittags konnte man ein neues Lobbericher Hotel bestaunen. Die Zimmer sind eingerichtet im Wappen von Lobberich, im Nettetal-Signet und in den Schriftzügen von Nabu und VVV. „Ein tolles Gemeinschaftswerk von Stadt, VVV, Nabu und dem Förderprogramm Leader“, sagt VVV-Geschäftsführer Dietmar Sagel.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 23. November


Neue Corona-Schutzverordnung ab dem 24. November

Diese Regelungen gelten ab Mittwoch

Ab Mittwoch, 24. November gilt eine neue Corona-Schutzverordnung, die im gesamten Freizeitbereich das ansteigende Infektionsgeschehen einbremsen soll.

Es gelten künftig umfassende und flächendeckende 2G-Regelungen für den Zugang bzw. 2G-plus-Regelungen für Einrichtungen mit hohem Infektionsgeschehen wie etwa Clubs, Tanzveranstaltungen und Karnevalsveranstaltungen.

Zudem gelten weitgehende 3G-Regelungen etwa bei Messen und Kongressen, nicht freizeitorientierten Versammlungen in Innenräumen, standesamtlichen Trauungen und Beerdigungen. Das Beibehalten wichtiger AHA+L-Standards im Alltag bleibt auch für diese Menschen von Bedeutung. Daher gilt in Fahrzeugen des öffentlichen Personennah- und -fernverkehrs, in Innenräumen, in denen mehrere Personen zusammentreffen, die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Zudem wird das Tragen einer Maske auch im Freien nach wie vor dringend empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Dort, wo die zuständige Behörde es ausdrücklich festlegt, ist es auch im Außenbereich Pflicht.

Die Corona-Schutzverordnung behält ihre Gültigkeit einstweilen bis 21. Dezember.

Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick

Einführung von 2G-Regeln im Kultur- und Freizeitbereich
Der Besuch von Veranstaltungen und Einrichtungen im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die vollständig geimpft oder genesen sind. Darunter fallen Besuche von Museen, Ausstellungen, Konzerten, Theatern, Kinos, Tierparks, zoologischen Gärten, Freizeitparks, Schwimmbädern und Wellnesseinrichtungen. Der Besuch von Sportveranstaltungen, Weihnachtsmärkten und Volksfesten fällt ebenso unter diese Regelung wie touristische Übernachtungen oder die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen (mit Ausnahme medizinischer oder pflegerischer Dienstleistungen oder Friseurbesuche).

2G-plus-Regel in Einrichtungen mit hohem Infektionsgeschehen
Der Besuch von Clubs, Diskotheken, Tanzveranstaltungen, Karnevalsfeiern und vergleichbaren Brauchtumsveranstaltungen ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die zusätzlich einen negativen Testnachweis vorweisen können. Dieser kann in Form eines Bürgertests (nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Testes (nicht älter als 48 Stunden) erfolgen. Gleiche Regelung gilt für die Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen.

Ergänzung der 3G-Regelungen
Im Bereich von nicht freizeitbezogenen Einrichtungen und Veranstaltungen bleiben bestehende 3G-Regelungen erhalten und werden auf weitere, bisher nicht zugangsbeschränkte Angebote ausgedehnt. Demnach ist der Zutritt zu Versammlungen in Innenräumen, Veranstaltungen der schulischen, hochschulischen, beruflichen oder berufsbezogenen Bildung, Messen, Kongressen und Sitzungen kommunaler Gremien nur noch geimpften, genesenen oder negativ getesteten Personen gestattet. Auch für Beerdigungen, standesamtliche Trauungen, Friseurbesuche und nicht-touristische Übernachtungen gilt die Nachweispflicht über eine Impfung, Genesung oder Testung.

Veranstaltungen
Bei Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Zuschauern gilt weiterhin eine Kapazitätsbegrenzung: Hier darf bei Veranstaltungen mit Steh- oder Sitzplätzen die über 5.000 Zuschauende hinausgehende Kapazität nur zu 50 Prozent ausgelastet werden; bei Veranstaltungen im Freien gilt dies nur für die Stehplätze. Die Einhaltung und Kontrolle von Maskenpflichten ist sicherzustellen.

Kontrolle und Überprüfung der aufgestellten Regelungen
Die Überprüfung der Impf- und Testnachweise erfolgt durch die verantwortlichen Veranstalter oder Betreiber. Im Rahmen angemessener Stichproben ist ein Abgleich der Nachweise mit dem amtlichen Ausweisdokument vorzunehmen, welches Besucher von Einrichtungen oder Veranstaltungen bei sich führen müssen. Zur Überprüfung digitaler Impfzertifikate soll die vom Robert Koch-Institut herausgegebene CovPassCheck-App verwendet werden. Unterlassene Kontrollen werden mit erhöhten Bußgeldern geahndet.
Bei Missachtung zentraler Regeln sind die Gewerbe- und Gaststättenaufsicht zu informieren, um die Zuverlässigkeit der Betreiber überprüfen zu können. Regelungen für Kinder und Jugendliche, Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen.

Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von Beschränkungen auf 2G und 2G-plus ausgenommen.

Weitergehende Maßnahmen in Abhängigkeit von der Hospitalisierungsinzidenz und regionalem Infektionsgeschehen
Besonderem regionalen Infektionsgeschehen oder einer hohen Belastung der regionalen Krankenhäuser können die zuständigen Behörden mit zusätzlichen Maßnahmen entgegenwirken. Außerdem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass gemäß dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz beim Überschreiten einer Hospitalisierungsinzidenz (Anzahl der in Bezug auf Covid-19 in ein Krankenhaus aufgenommene Personen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen) von sechs weitergehende Schutzmaßnahmen nötig werden. Sinkt die Hospitalisierungsinzidenz wieder unter drei, werden Schutzmaßnahmen dagegen wieder zurückgenommen. Die aktuelle Coronaschutzverordnung finden Sie unter: https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Kellerfenster aufgehebelt

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

Zwischen 17.30 und 18.45 Uhr am gestrigen Montag brachen Unbekannte in ein Haus auf der Johannes-Heesen-Straße in Lobberich ein. Der oder die Täter hebelten ein Kellerfenster auf und durchsuchten das Haus. Nach ersten Feststellungen stahlen die Täter Bargeld und Schmuck. Hinweise auf Tatverdächtige erbittet die Kriminalpolizei über die Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Ältere Nachrichten: November 2021

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo Grenzland-nachrichten Grenzland Nachrichten (Rautenberg Media)
Logo Stadtspiegel Stadtspiegel Nettetal (Report-Anzeigenblatt)
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
lokalklick - Logo lokalklick
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net
harzhelden.news Harzhelden

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde
Arbeitsagentur Agentur für Arbeit, Krefeld

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim


Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
CDU CDU Nettetal
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband
Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
SPD Nettetal SPD Nettetal

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

egn Entsorgungsgesellschaft Niederrhein
Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen